Münchner Kinder- und Jugendforum

Antrag 4

Größerer Bus und zusätzliche Busse für die Linie 195 in Richtung Michaelibad


Der Antrag

Was aus dem Antrag bisher geworden ist

Jenny 14 Jahre und Jean-Marie 16 Jahre berichten, dass einige Buslinien in Neuperlach Zentrum (vor allem die Schulbusse von und zur Wilhelm-Röntgen-Realschule) sehr oft überfüllt sind. Daher beantragen sie, dass hier größere Busse oder zusätzliche Busse (im 5 Minuten-Takt) eingesetzt werden.

Gerade in den Stoßzeiten wäre das notwendig, da die Busse der Anzahl der SchülerInnen der Schule bisher nicht / oder nur ungenügend gerecht werden können.
Viele Kinder befürworten den Antrag und beschreiben, dass sie bisher oft Platzangst in den Bussen haben, dass viel gedrängelt wird und die Luft im Bus sehr schlecht bzw. unangenehm heiß ist. Sie empfinden die Situation als "nervig & doof", da sie deshalb oft noch später nach Hause kommen und die Zeit von ihrer eh schon sehr knappen Freizeit abgeht.

Die Übernahme einer Patenschaft für diesen Antrag gestaltet sich etwas schwierig. Sowohl Gisela Harlander als auch Jutta Koller lehnen den Antrag ab. Letztlich übernehmen Dirk Adomat und Bianca Kaczor den Antrag. Sie überlegen mögliche Alternativen zur Lösung des Problems (Schulzeiten verändern / Biorhythmus / Taktung der Buslinien in Abstimmung mit den Schulzeiten – Kooperation mit dem MVG?).

Abstimmung:
dafür: 79, dagegen: 4, Enthaltung: 12
Der Antrag ist angenommen

Paten:
Dirk Adomat (Münchner Serviceagentur für Ganztagsbildung, RBS) + Bianca Kaczor (Kreisverwaltungsreferat)


zurück