Münchner Kinder- und Jugendforum

Antrag 5

Den Abenteuerspielplatz in der Lauinger Str. renovieren und für Kinder sicherer machen


Der Antrag

Was aus dem Antrag bisher geworden ist

Anastasija (12), Gülser (11) und Katanna (11) berichten, dass es am Abenteuerspielplatz in der Lauingerstraße in Moosach viele Betrunkene gibt, daher fordern die Mädchen mehr Polizeipräsenz.

Außerdem gibt es dort sehr viele Hunde, die z. T. aggressiv sind und nicht an der Leine geführt werden und sogar Kinder angegangen haben. Sie berichten auch noch von gefährlichen Spielgeräten auf dem Spielplatz, an denen man sich sehr leicht Verletzungen zuziehen kann (z. B. an der Seilbahn).
Herr Heil vom Gartenbauamt merkt an, dass grundsätzlich nur Spielgeräte aufgestellt werden, die vom TÜV geprüft sind und die regelmäßig gewartet werden. Die Problematik mit freilaufenden Hunden ist in München oft Thema, eventuell könnte man hier die grünen Pfosten zur Kennzeichnung anbringen, die den Hundehalter dazu verpflichtet, ihren Hund in diesem Bereich anzuleinen.

Abstimmung:
dafür: 81, dagegen: 10, Enthaltung: 8.
Der Antrag ist angenommen

Pate:
Roland Heil (Baureferat / Gartenbau)


zurück