Münchner Kinder- und Jugendforum

Antrag 6

Verhinderung der Abschiebung einer Familie aus Nigeria nach Italien


Der Antrag

Was aus dem Antrag bisher geworden ist

Fanny (11 Jahre) berichtet von der Situation von Flüchtlingen in ihrer Wohngegend, der Isarvorstadt. Sie wohnen dort in sehr kleinen Wohnungen. Eine Familie mit ihren vier Kindern aus Nigeria kennt sie besonders gut, da es ihre Patenfamilie ist. Sie übt mit ihnen regelmäßig deutsch und betreut die Kinder. Die Familie ist von der Abschiebung nach Italien bedroht.

Die Zwillinge haben sich hier schon gut eingelebt und müssten sich in Italien ganz neu einleben. Fanny hofft auf Unterstützung, damit die Familie in München bleiben kann.
Ein Junge aus dem Publikum berichtet von einer Familie aus Pakistan, die wahrscheinlich ebenfalls abgeschoben wurde. Er hat sie seitdem nicht mehr gesehen. Ein Mädchen findet es auch schlimm, dass die Familie nach Italien abgeschoben werden soll.

Fanny hat sich bereits mehrfach mit ihren Paten getroffen. Der Stadtrat Wolfgang Zeilnhofer-Rath hat noch viele weitere Stadträte zur Unterstützung für Fannys Antrag gewonnen. Gemeinsam haben sie inzwischen erreicht, dass die Familie eine Wohnung gefunden hat und dass auch die Mutter eine Arbeitserlaubnis erhalten hat.

Abstimmung:
dafür: 92, dagegen: 0, Enthaltung: 4.
Der Antrag ist angenommen

Paten
Wolfgang Zeilnhofer-Rath (Stadtrat Wählergruppe Hut) und Gerhard Wagner (Kreisjungendring München-Stadt)


zurück