Münchner Kinder- und Jugendforum

Antrag 10

Die Biedersteinerwiese soll kinderfreundlich werden


Der Antrag

Was aus dem Antrag bisher geworden ist

Helen, Anna und Maximilian berichten von Hundekot auf der Biedersteinerwiese. Sie haben die Anzahl der Hunde mal beobachtet und haben festgestellt, dass da sehr viele Hunde freilaufend unterwegs sind. Sie fordern zum einen Hundetütenständer an allen Eingängen. Vor der Rutsche mehr Sand, und eine Wippe und Fußballtore.

Im Juli gab es bereits einen Ortstermin an dem die Antragsteller zusammen mit ihrer Lehrerin Herrn Hofmann vom Baureferat/ Gartenbau und Frau Müller-Weide vom Büro der Kinderbeauftragten zusammen kamen. Auf Anregung der Kinder kam es zu einigen Verbesserungen: Die Schilder „Hunde sind an der Leine zu führen“ wurden erneuert. Ein Teil der Wiese wird nun mehr als nur zweimal pro Jahr gemäht, damit die Spielfläche nutzbar ist. Darüber hinaus wurde der Sand beim Spielplatz aufgefüllt und die kaputte Treppenstufe repariert. Der Wunsch nach Hundetütenspendern an den Eingängen der Wiese wird noch geprüft.

Abstimmung:
dafür: 61, dagegen: 14, Enthaltung: 15.
Der Antrag ist angenommen

Patin:
Ute Müller-Weide (Büro der Kinderbeauftragten)


zurück