Münchner Kinder- und Jugendforum

Antrag 3

Verbesserung des Spielplatzes neben dem Abenteuerspielplatz ABIX


Der Antrag

Was aus dem Antrag bisher geworden ist

Tung, Alina und andere Kinder aus zwei 4.Klassen der Eduard-Spranger-Grundschule im Hasenbergl berichten, dass der Spielplatz neben ihrer Schule beim ABIX langweilig und trist ist und der Belag, auf dem die Kinder Fußball spielen, hart. Der Ball bleibt in den Stangen stecken. Die Kinder wünschen sich für den Spielplatz eine attraktive Rutsche für größere Kinder und eine Röhre unter der Erde. Zum Fußballspielen wünschen sie sich Tore mit Netzen und Kunstrasen.

Ein Junge aus dem Publikum kennt den Spielplatz und bestätigt, dass er grau und langweilig ist. Ein Mädchen aus dem Publikum gibt zu bedenken, dass eine Röhre unter der Erde viel Geld kostet und der Bau lange dauern könnte. Einige Kinder diskutieren darüber, welcher Bodenbelag sich gut zum Fußballspielen eignet.

Frau Koller hatte mit dem Baureferat Kontakt. Das Baureferat hat inzwischen zugesagt, die Reparaturen an den Fußballtoren und der Kletterwand baldmöglichst zu erledigen. Auch die Turmanlage soll erneuert werden. Sie könnte durch einen Seilgarten mit Rutsche ersetzt werden. Der Wunsch nach Kunstrasen auf den Bolzplätzen wird sich wohl nicht erfüllen, da diese sehr teuer sind und vandalismusgefährdet. Außerdem ist der Boden nach Expertenaussage in einem guten Zustand. Das Ganze soll im nächsten Frühling in Arbeit gehen und im nächsten Sommer können die Kinder schon alles nutzen.

Abstimmung:
dafür: 65, dagegen: 53, Enthaltung: 5.
Der Antrag ist angenommen

Paten:
Jutta Koller (Stadträtin Bündnis 90/ die Grünen) und Roland Heil (Baureferat/ Gartenbau)


zurück