Münchner Kinder- und Jugendforum

Antrag 3

Kletterbäume und bessere Spielgeräte im Bernayspark


Der Antrag

Was aus dem Antrag bisher geworden ist

Einige Kinder aus dem Publikum bestätigen, dass der Spielplatz im Park eher für kleinere Kinder attraktiv ist. Auch an anderen Spielplätzen gibt es das Problem, dass es wenige Spielmöglichkeiten für Ältere gibt. Herr Heil vom Gartenbauamt erläutert, dass es oft ein Platzproblem gibt, um die Bedürfnisse aller zu erfüllen. Die Kinder entgegnen, dass dort sehr viel Platz wäre. Frau Rauscher schlägt vor, dass man eine Ortsbegehung machen sollte. Stadträtin Jutta Koller berichtet, dass sie in einem Ausschuss ist und dass ein Umbau des Parks bereits geplant ist und die Vorschläge der Kinder miteingearbeitet werden könnten.

Am 18.12. gab es eine gemeinsame Ortsbegehung des Parks und des Spieplatzes mit den Experten und Kindern. Dabei wurden in unmittelbarer Nähe acht sehr gute Kletterbäume gefunden und die Kinder bestätigten auch, dass dort gerne und oft geklettert wird. Somit war eigentlich von beiden Seiten klar, dass hier schon recht viele Kletterbäume vorhanden sind. Sollte aber nochmal ein neuer Baum gepflanzt werden, so versprach Herr Heil, darauf zu achten, dass es ebenfalls ein guter Kletterbaum ist(mit niedrigen, stabilen Ästen).

Der Spielplatz, den die Kinder als langweilig beschrieben, wurde gerade erst neu gestaltet. Leider gibt es hier aus Platzmangel keine Möglichkeiten, noch weitere Spielelemente (z.B. spannendere Kletterelemente) hinzustellen. Außerdem soll der Platz auch für die Kleineren spannend sein. In unmittelbarer Nähe gibt es aber eine ungenutzte Sandfläche, die bald umgebaut wird. Dort soll nun auf Wunsch der Kinder ein Basketballkorb hinkommen. Zudem prüfen die Experten, ob man in dem Park direkt neben dem Spielplatz den Wunsch der Kinder nach einer Seilbahn realisieren kann.

Abstimmung:
dafür: 40, dagegen: 7, Enthaltung: 47.
Der Antrag ist angenommen

Pate:
Roland Heil (Baureferat, Gartenbau)


zurück