Münchner Kinder- und Jugendforum

Antrag 8

Mehr Mülleimer und regelmäßigere Leerung in der Stadt

Der Antrag

Was aus dem Antrag bisher geworden ist

Auch an anderen Schulen oder Plätzen kennen Kinder das Müllproblem. An manchen Schulen gibt es Dienste, die den Pausenhof von Müll befreien müssen. Es wird geklärt, wo genau die Mülleimer stehen sollen. Hier sind den Kindern vor allem die Isarauen wichtig.
Stadträtin Anne Hübner erklärt, dass das Problem eigentlich nicht die fehlenden Mülleimer, sondern das fehlende Handeln der Menschen ist. Sie ruft dazu auf, bewusster mit der eigenen Müllproduktion umzugehen. Jedoch meint sie, dass man es schon versuchen könnte, eine häufigere Leerung zu beantragen.
Die Kinder zeigen den Müll, den sie am Hans-Mielich-Spielplatz gesammelt haben.
Herr Geißelbrecht, der vom Bezirksausschuss aus Untergiesing ist, möchte sich dem Problem annehmen. Im Bezirkausschuss wurde bereits ein Antrag gestellt, zumindest mehr Mülleimer mit Zigaretteneimern aufzustellen, da dies auch ein großes Problem ist.

Nun wird abgestimmt, die Mehrheit ist dafür, der Antrag ist angenommen.

Pate:
Wolfgang Geißelbrecht (Kinderbeauftragter Bezirksausschuss Untergiesing-Harlaching)


zurück