Münchner Kinder- und Jugendforum

Antrag 11

Trixiespiegel für mehr Sicherheit der Schulwege rund um die Dom-Pedro-Grundschule

Der Antrag

Was aus dem Antrag bisher geworden ist

Rosa, Vedat und ihre Mitschüler*innen der Klasse 4b der Dom-Pedro-Schule fühlen sich bei ihrer Schule sehr unsicher. Man sieht die Autos bei den Ausfahrten gar nicht. Sie schlagen vor, Spiegel anzubringen, um Autos besser sehen zu können. Alternativ wäre auch ein Tempolimit gut.

Das Publikum stimmt zu, vor allem beim Rollerfahren kann das zu großen Problemen führen. Einige Kinder haben von dem Zeitungsartikel gehört, der von 100 Trixispiegeln für München berichtet.
Die Expert*innen geben zu bedenken, dass es sich bei den Trixiespiegeln um ein Pilotprojekt handelt und es noch unsicher ist, ob es sich für diese Fälle eignet.
Die Kinder meinen jedoch, dass aus den Ausfahrten viele LKWs und Müllautos – oft viel zu schnell – herausfahren und die Kinder dabei erschrecken.

Daraufhin wird abgestimmt: Sollen Trixiespiegel für mehr Sicherheit der Schulwege rund um die Dom-Pedro-Grundschule?
Die Mehrheit ist dafür, der Antrag ist angenommen.

Patin: Frau Höfler (Kreisverwaltungsreferat), Sie wird den Antrag an die entsprechende Stelle im Kreisverwaltungsreferat weitergeben.


zurück